Werdegang

Seit 2020/21
Professor für Alltagsmedien und Digitale Kulturen am Institut für Film-, Theater-, Medien- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Seit 2018
Ko-Leiter der Forscher*innengruppe „Aufmerksamkeitsstrategien des Videoaktivismus im Social Web“; gefördert bis 2021 von der VolkswagenStiftung
2018-2019
Gastprofessor für Medienphilosophie am Institut für Philosophie der Universität Wien
2016-2018
Ko-Leiter der Forscher*innengruppe „Bewegungsbilder 2.0: Videoaktivismus zwischen Social Media und Social Movements“; FU Berlin, Uni Bonn, Filmuni Babelsberg; Förderung: VolkswagenStiftung
2017-2018
Gast des Direktors am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), Kunstuniversität Linz in Wien
2016-2017
Gastprofessor für Medientheorien an der Kunstuniversität Linz (Vertretungsprofessur und Abteilungsleitung)
2016-2017
Research Fellow am IFK in Wien (nicht angetreten)
2015-2016
Nebenberuflicher Lehrbeauftragter für Medientheorie am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Universität Wien
2011-2019
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Filmwissenschaft, FU Berlin
2009-2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 626 „Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste“, Teilprojekt B3 „Zur Illusion und Fiktion in der Filmästhe-tik“; Unterprojekt „Zur perspektivischen Entgrenzung im Experimentalfilm und Post-Cinema“, FU Berlin
2009
Guest Researcher an der Copenhagen Doctoral School in Cultural Studies
2008
Visiting Scholar am Pratt Institute, New York City
2006-2009
Promotionsstipendium am Internationalen Graduiertenkolleg „InterArt“, FU Berlin
2006
Promotionsstipendium am Graduiertenkolleg „Bild – Körper – Medium. Eine anthropologische Perspektive“, Hochschule für Gestaltung Karlsruhe (nicht angetreten)
2005-2006
Studentische Hilfskraft für Prof. Dr. Martin Seel, Institut für Philosophie, Uni Frankfurt a.M
2004-2006
Studentische Hilfskraft am Graduiertenkolleg „Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung“, Uni Frankfurt a.M.
2003-2004
Studentisches Forschungsstipendium am Graduiertenkolleg „Zeiterfahrung und ästhetische Wahrnehmung“, Uni Frankfurt a.M.
2000-2006
Studienstipendium der Rosa Luxemburg Stiftung
2003
Studentische Hilfskraft für Prof. Dr. Axel Honneth und Prof. Dr. Gary Gutting, Institut für Philosophie, Uni Frankfurt a.M.
2001
Studentische Hilfskraft am akademischen Senat der Uni Frankfurt a.M.

 

Auslandsaufenthalte

2017-2018
Gast des Direktors am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), Kunstuniversität Linz in Wien
2009
Guest Researcher an der Copenhagen Doctoral School in Cultural Studies
2008
Visiting Scholar am Pratt Institute, New York City

 

Auszeichnungen

2014
Karsten Witte Preis der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) für den besten filmwissenschaftlichen Aufsatz des Jahres

 

Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften

2015-2018
Gründungssprecher der Kommission für gute Arbeit in der Wissenschaft beim Vorstand der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)
2016-2018
Sprecher der Arbeitsgruppe Politische Theorie und Medienwissenschaft (GfM)
Seit 2015
Fachgutachter und Vertrauensdozent der Rosa Luxemburg Stiftung für den Bereich Kunst-, Kultur- und Medienwissenschaften
Seit 2014
Mitherausgeber von Montage AV: Zeitschrift für Theorie und Geschichte audiovisueller Kommunikation

 

Mitgliedschaften

Seit 2013
Society for Cinema and Media Studies (SCMS)
Seit 2011
Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM):
  • Seit 2015 Kommission für gute Arbeit in der Wissenschaft
  • Seit 2015 AG Gender/Queer Studies und Medienwissenschaft
  • Seit 2014 AG Daten und Netzwerke
  • Seit 2013 AG Filmwissenschaft
  • Seit 2012 AG Politische Theorie und Medienwissenschaft
Seit 2008
Network for European Cinema and Media Studies (NECS)